11. Juli: Noch 96 Tage

Heute erhielt ich eine Einladung, der Facebook-Community „Für Liste Peter Pilz“, die schon 655 Likes und 692 Abonnenten hat. Entstanden ist sie wohl am 25. Juni mit dem Anliegen:

„Für Liste Peter Pilz ist für eine eigene Partei oder Liste von unserem geliebten und herausragenden Politiker Peter Pilz. Bitte unterstütze unsere Aktion. Mach mit, teile Bilder und lade deine Freunde zur Seite ein. Gemeinsam schaffen wir das.“

Pilz

Da wird also gezielte und aktive Grünspalte-Politik betrieben, noch bevor Peter Pilz überhaupt klar ist, ob er mit einer eigenen Liste kandidieren will. Von wem ist die Seite? Wem nützt sie eigentlich?

 

 

Auch bei Sebastian Kurz gibt es schon verschiedene Communities:

Eine ist ein besonderes Kaliber, die Junge VP (13.847 Likes): Ihr Ziel ist die Mission XV.X und das erklärt schon ein bisschen, wieso Kurz so einfach, schnell und mühelos wöchentlich Tausende Facebook-Likes bekommt:

„Mit den vielen Kandidatinnen und Kandidaten, aber vor allem den unzähligen Freiwilligen, ist die Junge ÖVP der Motor unserer Bewegung für die Wahl am 15.10. Unter dem Motto „Mission: XV.X“ bieten wir allen, die für uns ins Rennen gehen, ein umfassendes und individuelles Servicepaket an. Mehr Infos dazu folgen. Wir freuen uns auf den Wahlkampf mit Euch! „

JungeVP

Na dann… Weitere Kurz-Fan-Pages: Team Sebastian Kurz (11.489 Likes) und ÖVP für Sebastian Kurz (3.757 Likes)

 

Bei Kanzler Christian Kern und Heinz Christian Strache gibts ähnliches anscheinend noch nicht. Da vertraut man auf die vielen verschiedenen Communities der Parteiorganisationen und ihr Aktivierungspotential

Advertisements